Tschicke Geschichte

Rezension zu Wolfgang Herrndorfs Roman „Tschick“. Erster Schultag nach den Osterferien: Ein neuer Junge kommt in die Klasse. Andrej Tschichatschow, auch Russe genannt, seine Freunde rufen ihn Tschick. Viele davon scheint er aber nicht zu haben. Er wird als „Asi“ beschrieben, mit krimineller Vergangenheit und alten Klamotten. Das ganze Gegenteil von Maik, dem Erzähler des […]