Fantasy zum Totlachen

Rezension zum Hörbuch von Alexey Pehovs „Schattenwanderer“. Garrett, der Meisterdieb, bekommt vom König den Auftrag, das Horn des Regenbogens zu stehlen. Alte gnomische Prophezeiungen bestätigen, dass der Schattenwanderer der richtige Mann ist. Blöd gelaufen. Denn Garrett agiert eigentlich lieber im Dunkeln. Nur mithilfe des Horns kann der Unaussprechliche besiegt werden. Der wurde vor 500 Jahren […]

Tschicke Geschichte

Rezension zu Wolfgang Herrndorfs Roman „Tschick“. Erster Schultag nach den Osterferien: Ein neuer Junge kommt in die Klasse. Andrej Tschichatschow, auch Russe genannt, seine Freunde rufen ihn Tschick. Viele davon scheint er aber nicht zu haben. Er wird als „Asi“ beschrieben, mit krimineller Vergangenheit und alten Klamotten. Das ganze Gegenteil von Maik, dem Erzähler des […]

Vom Straßendieb zum Offizier

Rezension zur Hörbuchserie Richard Sharpe von Bernard Cornwell. Auf Bernard Cornwell bin ich zuerst durch die Uhtred-Serie aufmerksam geworden, weil ich mich für die Geschichte der Sachsen interessiert habe. Auf einer Reise in England habe ich mich mit Leuten über Cornwell unterhalten. In Großbritannien hat er einen großen Ruf. Er ist der Autor für historische […]

Von guten Feen, die nicht da sind, wenn man sie braucht

Kritik zu Wilhelm Hauffs Märchen. Schon meine Großeltern hatten immer gerne Bücher gelesen. Als ich meine Oma letztes Jahr zu Weihnachten besuchte, zeigte sie mir ihre kleine Bibliothek. Sie öffnete das Fach im Bücherschrank und mein Auge huschte über eine Reihe von Krimis und anderen Romanen, die ich nicht kannte. Dann sah ich auf einem […]

Das Märchen unserer Zeit

Rezension zu Michael Endes Roman „Momo“. Ein kleines Mädchen namens Momo rettet die Welt vor den Zeit-Dieben. Dabei hilft ihr Sidekick Kassiopeia, eine Schildkröte, die immer ein Stückchen in die Zukunft sehen kann. Diese Inhaltsangabe ist natürlich zu einfach und lässt noch nicht den Wahrheitsgehalt der Geschichte erahnen. Denn die Zeit-Diebe gibt es wirklich. Michael […]